Lebendige Kultur. So könnten wir den Workshop für kanarische Mojo-Sauce beschreiben, den Estefanía González für das Centro de Artesanía del Monumento al Campesino (Bauernmuseum) entwickelt hat. Wir haben teilgenommen und hatten das Glück, dass die jetzige Kursleiterin Araceli Marín ganz für uns allein zur Verfügung stand.

Mojo Monumento al Campesino

Vor mir stehen die Zutaten und die erforderlichen Arbeitsgeräte zur Zubereitung. Knoblauch, Salz, Paprikapulver, scharfe Chilis, Kümmel, Öl und Essig; und ein Messer, Schneidebrett, einen Mörser und kleinen Löffel.

So fängt man an

Araceli gab mir eine Schürze und begann, mich durch die Zubereitung zu führen. Man beginnt damit, eine Knoblauchzehe sehr klein zu hacken und gibt sie mit etwas grobem Salz in den Mörser, um sie zu zerdrücken.

Hier sieht man, wie ich den Knoblauch so klein wie möglich zerstampfe.

Zerstampfen für die Mojo Monumento al Campesino

Dann nehmen wir ein wenig Kümmel und ein kleines Stückchen scharfe Chilischote, das wir zerhacken und in den Mörser zum Knoblauch und Salz hinzufügen.

Wir wählen die Chilischote sorgfältig aus, so wie Fernsehkoch Arguiñano.

Bauernmuseum

Wir zerstampfen die Mischung weiter und wenn sie sich reduziert hat, fügen wir Öl hinzu, bis der Boden des Mörsers vollständig bedeckt ist, dazu ein paar Tropfen Essig und eine Prise Paprika. Nun zerstampfen wir nicht mehr, sondern rühren die Mischung am Boden des Mörsers sanft um.

Voilà, fertig ist die scharfe Variante der Mojo rojo. Mit ein paar bereitgestellten Crackern kannst du selbst probieren, wie dir die leckere kanarische Sauce gelungen ist. Ich weiß – Bescheidenheit ist eine Zier – aber meine war hervorragend. Es war richtig Feuer dahinter!

Bauernmuseum

Wie kann man am kostenlosen Workshop für Mojo Picón teilnehmen?

Araceli informierte mich, dass der Workshop täglich viele Teilnehmer anzieht. Die Aktivität dauert ca. 10 Minuten, ist einfach durchzuführen, unterhaltsam und man lernt etwas dabei. Ich habe mir auch den anschließenden Workshop angesehen, an dem zwei Kochbegeisterte – eine Mutter mit ihrem Sohn namens Víctor – teilnahmen. Laut der Mutter hat ihr Sohn Talent zum Junior-Meisterkoch mit seinen Fideaus (valencianisches Nudelgericht) und seinem Kaninchen mit Knoblauch.

Und los ging die Zubereitung.

Bauernmuseum

Sie wählt den Kümmel aus und Víctor zerstampft.

Um die Köche herum 5 bis 6 Personen als Publikum. Das erfordert Nerven, hehe…

Zum Schluss kosten wir alle die Mojo-Saucen. Wie war die von Víctor?

Einstimmiges Urteil:

„Ausgezeichnet, Víctor“.

Probieren
Superlecker

Workshop für Mojo Picón

  • Von Sonntag bis Donnerstag zwischen 11.00 und 15.00 Uhr.
  • Die Leiterin des Workshops, Estefanía González, erklärt die gesamte Zubereitung in diesem großartigen Video.

Antwort hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.